Vorischt Steinschlag

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Vordermann beschleunigt, es löst sich ein Steinchen aus dessen Reifenprofil und dieses landet mit einem lauten Aufprall auf der Windschutzscheibe – ein Steinschlag kann schnell passieren!

Nun ist laut Andreas Plöb vom gleichnamigen Betrieb Autoglas Plöb in Graz schnelles Handeln gefragt, denn selbst eine kleine Schramme kann die gesamte Scheibe zum Zerspringen bringen. Um Verunreinigungen und eine damit einhergehende kaputte Scheibe zu vermeiden, sollte man den „Pecker“ mithilfe eines Steinschlagpflasters abkleben - im Notfall reicht auch Klebeband - und diesen schleunigst reparieren lassen. Bei der Reparatur wird zuerst überprüft, ob sich die Windschutzscheibe reparieren lässt, denn eine Reparatur ist schneller und günstiger als ein Neueinbau der Scheibe. So sparen Sie Zeit und Geld. Dabei wird der Steinschlag mit Spezialharz aufgefüllt und damit nahezu unsichtbar gemacht. Die Scheibebehält dabei ihre Festigkeit, Dichtheit und weder Vignette noch Pickerl müssen ausgetauscht werden.

Nähere Infos erhalten Sie auch unter +43 316/26 30 31 oder www.ploeb.at

Kontaktieren Sie die Profis von Plöb.

Steinschlag: nicht nur im Winter ein Problem.

1. Steirischer ARBÖ-Pannenreport

Der ARBÖ hat erstmals einen Pannenreport für die Steiermark verfasst. Von Jänner bis Juli dieses Jahres mussten die ARBÖ­Pannenhelfer exakt 7.922 Mal ausrücken. Pannenursache Nummer eins: Probleme mit der Batterie. Die meisten Pannen ereignen sich zwischen 10 und 11 Uhr.

Wer tagtäglich mehrmals zur Pannenbehebung ausrückt (im Schnitt 37 Mal pro Tag), der hat natürlich einiges zu erzählen. So auch der ARBÖ. Im ersten steirischen Pannenreport fasst der Autofahrerklub nun zusammen, was sich auf den steirischen Straßen zwischen Jänner und Juli 2018 in Sachen Pannen so alles abgespielt hat. Abgesehen von durchaus interessanten Fakten und Zahlen soll dieser Report aber auch einen ganz speziellen Aspekt rund um das Thema „Panne“ in den Fokus der öffentlichen Diskussion rücken:

Das richtige Absichern einer Pannenstelle. „Denn diesbezüglich erleben unsere Pannenhelfer täglich haarsträubende und höchst gefährliche Situationen“, erzählt der steirische ARBÖ-Geschäftsführer Thomas Jank. „In der Hektik rund um eine Panne werden regelmäßig elementarste Sicherheitsbestimmungen vergessen“, weiß Jank.

In den ersten sieben Monaten des Jahres 2018 mussten die Pannenhelfer des ARBÖ Steiermark exakt 7.922 Mal ausrücken. Im Durchschnitt war der ARBÖ binnen 27 Minuten vor Ort. Stärkster Pannenmonat war mit 1.305 Einsätzen der Februar - hier hinterließ die kurze Kältewelle deutliche Spuren. Häufigste Pannenursache:

Die mit Abstand meisten Einsätze sind der Starthilfe geschuldet (defekte Batterie). Auf Platz zwei: mechanische Defekte (z.B. Reifenschäden). Elektronische Probleme sind dann auf Rang drei zu finden.

Pannenhotspots: Die meisten Pannen ereignen sich auf der A2, der Südautobahn. Knapp dahinter: A9, die Pyhrn-Autobahn. Dann folgt mit großem Abstand das Grazer Stadtgebiet. Stärkste Pannenzeit: Zwischen 10 und 11 Uhr ist für die ARBÖ-Pannenhelfer jene Zeit des Tages, in der sie am stärksten gefordert sind.

Bei einer Autopanne rasch ein Pannendreieck aufstellen und dann hinter der Leitplanke auf Hilfe warten. FOTO: ARBÖ/KK

Schnell & sicher in die nächste Saison

Nach dem Reifenwechsel ist vor dem Reifenwechsel! Genau der wird jedoch oft zu einer mühsamen Geduldsprobe. Aber nicht mit uns! Denn wir bei Reifen Weichberger haben das perfekte Mittel gegen unnötige Reifenwechselstrapazen: das Weichberger Reifen Depot.

Das Depot funktioniert wie ein Luxushotel für deine Reifen. Zum Saisonwechsel einfach gemütlich zur Weichberger Filiale fahren. Dort warten schon deine Winterreifen auf dich – unter den besten Bedingungen gelagert, frisch gewaschen und gewuchtet. Nach der professionellen Montage bleiben die Sommerreifen in deinem Reifen Depot. Du musst dich um nichts kümmern und kannst sicher durch die kalte Jahreszeit fahren. Im Frühling lässt du deine Reifen ganz mühelos wieder austauschen. Um lange Wartezeiten am Telefon oder in der Filiale zu vermeiden, einfach unter www.weichberger.at bequem und rund um die Uhr online einen Termin buchen.

Ihre Räder in besten Händen.

Mehr als ein Name, eine echte Berufung

Der neue PEUGEOT RIFTER passt perfekt zu den andersartigen, hochwertigen jüngsten Modellen der Löwenmarke. Seine bewusst innovative Silhouette ist für den abenteuerlichen Alltag bestensgerüstet.

Der neue PEUGEOT RIFTER ist die perfekte Mischung aus robustem und elegantem Auftritt. Durch seinen abenteuerlustigen Charakter fühlt er sich sowohl im Dschungel der Stadt als auch in der authentischen Natur zu Hause. Mit dem PEUGEOT i-Cockpit® überzeugt der neue PEUGEOT RIFTER durch intensive, im Segment einzigartige Fahrerlebnisse in allen Fahrsituationen. Der auf einer neuen Plattform basierende PEUGEOT RIFTER verkörpert Widerstandsfähigkeit und Ausdauer zugleich, um die anspruchsvollsten Aufgaben zu meistern. Er wird in zwei Längen und als fünfsitzige sowie siebensitzige Version angeboten. Für den PEUGEOT RIFTER steht das Abenteuer im Vordergrund, damit jeder Tag zu einem intensiven Erlebnis wird. Er wurde entwickelt, um die Forscher des Alltags auf ihren Reisen zu inspirieren.

Informieren Sie sich jetzt im Peugeot Autohaus Edelsbrunner!

Grabenstraße 221 | 8010 Graz | Tel. 0316 / 673107 0 http://www.edelsbrunner.at

Widerstandsfähig & ausdauernd.

Markteinführung Rifter seit Anfang September

Weitere Informationen

  • Dieser Inhalt ist: Werbung
Letzte Änderung am Dienstag, 18 September 2018 10:13

Das könnte Sie auch interessieren!

Banner 1000x180 | EVENTS (oben)