Voitsberg: Lebenswert & zukunftsorientiert

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Lebenswert & zukunftsorientiert

In der lebenswerten Gemeinde Maria Lankowitz wurden und werden von der SPÖ Maria Lankowitz mit Bürgermeister Kurt Riemer im  Bereich der  Kinderbetreuung Schwerpunkte gesetzt.

So wurden in den Sommerferien des Vorjahres - mit Unterstützung des Landes Steiermark - die Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung in der Volksschule Maria Lankowitz erneuert und nach den Ferien konnten die Kinder in wunderschön, liebevoll und zweckmäßig ausgestattete Räume zurückkehren. Die vollständige Auslastung der Nachmittagsbetreuung beweist die sehr gute Betreuung und Zufriedenheit der Kinder. Die ehemalige Bürgerservicestelle im Ortsteil Gößnitz wird derzeit umgebaut, damit im Herbst der eingruppige Kindergarten in Gößnitz in die neuen, größeren Räumlichkeiten umziehen kann. Somit wird die ehemalige Bürgerservicestelle nachhaltig von den Kindern des Kindergartens belebt. Die Verlegung des Kindergartens ermöglicht auch die Erneuerung und Verlegung der Garderoben in der Volksschule Gößnitz. Die dafür nötigen Umbaumaßnahmen werden in den Sommerferien durchgeführt und die Schüler innen und Schüler können ab dem nächsten Schuljahr erneuerte Garderoben und erweiterte Flächen im Schulgebäude nutzen.

Schön und zweckmäßig gestaltete Räume mit viel Platz zum Spielen.

Aber nicht nur Schulen und Kindergärten stehen im  Fokus des Gemeinderates, so erfährt das Ortszentrum von Maria Lankowitz durch den Neubau des Gemeinde amtes und den Zu- und Umbau des Feuerwehrgebäudes der FF  Maria Lankowitz eine nachhaltige, positive Veränderung. Ab Herbst steht der Bevölkerung ein modernes, barrierefreies Gemeindeamt mit Bürgerservicestelle und neu errichtetem Trauungssaal zur Verfügung. Die Freiwillige Feuerwehr wird das runderneuerte und vergrößerte Rüsthaus Anfang 2020 beziehen können. Als freiwillige Einsatzorganisation sorgt die FF Maria Lankowitz mit den beiden Nachbarwehren Kemetberg und Salla für die Sicherheit der Lankowitzer Bevölkerung. Die SPÖ Maria Lankowitz setzt sich für eine lebenswerte und sichere Gemeinde ein und ist stets um das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger bemüht.

Spatenstich zum neuen, barrierefreien Gemeindeamt, das der Bevölkerung ab Herbst zur Verfügung stehen wird.

Das Rüsthaus wird runderneuert und ausgebaut und soll den Mitgliedern der Feuerwehr ab Anfang 2020 endlich ausreichend Platz bieten.

Zukunftsorientiert: Bgm. Kurt Riemer, LAbg. Karl Petinger und LH-Stv. Michael Schickhofer.

Nahversorger für den Hörsinn

Als einer der führenden Spezialisten betreut hörwelt Hörakustik auch in Voitsberg Menschen mit Hörproblemen bei der optimalen Anpassung von Hörgeräten.

Hier hat man für alle Anliegen rund ums Hören stets offene Ohren. Die  moderne Hörgeräteakustik bietet zahlreiche Möglichkeiten, damit  Menschen mit Hörminderung die verschiedensten Alltagssituationen wieder besser hören und verstehen können.

„Für uns sind  Kunden keine Versuchskaninchen. Hörgeräte sind wertvoll, sie brauchen Pflege und Aufmerksamkeit. Und so eben auch  unsere Kunden, die uns sehr am Herzen liegen“, erklärt die Fachgeschäftsleiterin von hörwelt Hörakustik in Voitsberg Ulrike Pöschl ihren persönlichen Anspruch, für jeden Kunden eine optimale Hörlösung zu finden.

hörwelt Voitsberg
Hauptplatz 37
www.diehoerwelt.at

Das hörwelt Team Voitsberg. FOTO: hörwelt GmbH

Voitsberger Gemeinderat wählt am 01. Juli

Osprian: „Werde viele, persönliche Gespräche führen.“

Warum haben Sie sich entschieden, in Voitsberg für das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren? 

Ich bin noch immer felsenfest davon überzeugt, dass eine gemeinsame, starke, neue Stadt für die Region große Vorteile gebracht hätte. Nunmehr freue ich mich auf diese neue Herausforderung und die Zusammenarbeit mit dem Voitsberger Stadt- und Gemeinderat.

Wie hat man in  Bärnbach darauf reagiert?

Nach der Abstimmung über die Fusion habe ich viele positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung erhalten. Die Menschen leben gern in Bärnbach und sind mit ihrer Stadt so wie sie ist sehr zufrieden. Auch meine Arbeit wurde parteiübergreifend gelobt. Mit Jochen Bocksruker wurde ein junger, dynamischer Politiker zum Bürgermeister gewählt, dem die Menschen vertrauen. 

Was sagen die Voitsberger?

Ich bin dankbar für das Vertrauen, das die SPÖ-Voitsberg in mich setzt. Ich werde in den nächsten Wochen viele persönliche Gespräche mit Voitsberger Bürgerinnen und Bürgern führen und bin zuversichtlich, im Gemeinderat zum
 Bürgermeister gewählt zu werden.

Lebenslauf Mag. (FH) Bernd Osprian:

Geburtsdatum:    09. 02. 1966

Familienstand: verheiratet
Gattin: Ulrike, geb. Pock
Kinder: Anna und Barbara

Schulausbildung: Volksschule Bärnbach Bundesgymnasium Köflach

Fachhochschul-  Diplomstudiengang „Rechnungswesen und Controlling“ an der  CAMPUS 02

Fachhochschule der Wirtschaft

Berufserfahrung: Seit 1991 Stadtgemeinde Bärnbach Seit 08/2010 Stadtamtsdirektor  Stadtgemeinde Bärnbach

Hobbys: Familie, Freunde, Sport, Reisen

 

Bernd Osprian Foto: Sissi Furgler

Bernd Osprian Spitzenkandidat der SPÖ-Voitsberg

Einstimmig vom Voitsberger  SPÖ-Stadtparteivorstand gewählt.

Erfahrenes Duo in  Voitsberg

Bürgermeister  Ernst Meixner ist überzeugt: „Mit Bernd  Osprian und Kurt Christof hat die SPÖ-Voitsberg ein  Team an die Spitze gewählt, das Voitsberg erfolgreich in die Zukunft führen wird.“ Zuvor hatte Meixner den Stadtparteivorsitz der SPÖ-Voitsberg an Vizebürgermeister  Kurt Christof übergeben. Meixner:

 „Mit 65 ist das jetzt für mich der richtige Zeitpunkt, um in Pension zu gehen.“ Vizebürgermeister Kurt Christof ergänzt: „Mit Bernd Osprian ist es uns gelungen, einen erfahrenen Kandidaten zu gewinnen, der bei den Menschen total beliebt ist.“

„Ich bin dankbar für das Vertrauen, das die SPÖ-Voitsberg in mich setzt.“
Bernd Osprian

Herzlicher Empfang für  Bernd Osprian auch am Frauentag in den Voitsberger Stadtsälen. Foto: Cescutti

Großereignis in Mooskirchen

Vor mittlerweile 18 Jahren fand in Bärnbach der letzte steirische Landesfeuerwehrtag im Bezirk Voitsberg statt, seither lief das Großereignis immer in anderen Ecken des Landes.

Seitens des Landesfeuerwehrverbands wurde zuletzt öfter der Wunsch danach laut, dass eine Feuer wehr im Bezirk Voitsberg diesen großen Tag ausrichtet. Und so setzten sich die veranstaltungserprobten Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Mooskirchen mit dem Mooskirchner Gemeindevorstand zusammen, um darüber zu beraten. 

Das Ergebnis dieser  Gespräche war eine Bewerbung – und da es keine anderen Bewerbungen gibt, steht bereits fest: 2021 wird die Freiwillige Feuerwehr Mooskirchen den steirischen Landesfeuerwehrtag ausrichten. Die konkreten Planungen dafür haben bereits begonnen. Erfahrung mit  vergleichbaren Großveranstaltungen haben die  Mooskirchner: 

2001 haben sie das Jugendlager des Feuerwehrlandesverbands mit rund 3.000 Jugendlichen und 2004 das erste  Seniorentreffen mit 2.000 Teilnehmern organisiert. Der steirische Landesfeuerwehrtag 2021 wird am 25. und 26. Juni 2021 stattfinden. Apropos Freiwillige Feuerwehren:

Der steirische SPÖ-Chef und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael  Schickhofer hat sich heuer zu Jahresbeginn dafür stark gemacht, dass Feuerwehren bei Ankäufen von der Mehrwertsteuer befreit werden sollen: „Die steirischen Feuerwehren leisten Gewaltiges, wenn es um die Finanzierung geht: Es werden viele Feste  organisiert, die Feuerwehren gehen sammeln. Daher ist es für viele deprimierend, wenn dieses Geld dann nur für die Mehrwertsteuerzahlung eingesetzt wird. Daher unterstütze ich den Landesfeuerwehrverband vollinhaltlich in seiner Forderung, dass jetzt, wenn die Bundesregierung eine Steuerreform von über vier Milliarden Euro plant, die Mehrwertsteuer auf Feuerwehrfahrzeuge und Feuerwehrgebäude abgeschafft wird.“

„Ich unterstütze den Landesfeuerwehrverband vollinhaltlich in seiner  Forderung nach Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Feuerwehrfahrzeuge und Feuerwehrgebäude.“ Michael Schickhofer

LH-Stellvertreter Michael Schickhofer mit Feuerwehr-Präsident Albert Kern. FOTO: Land Steiermark/Bektaš

Weitere Informationen

  • Dieser Inhalt ist: Werbung
Letzte Änderung am Mittwoch, 17 April 2019 18:07

Das könnte Sie auch interessieren!