Schau auf Di!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Psychische Gesundheit ins Bewusstsein rücken und Vorurteile abbauen: Auf die Situation psychisch kranker Menschen und deren Stigmatisierung hat das psychosoziale Dienstleistungsunternehmen pro mente steiermark am „Welttag der seelischen Gesundheit“ aufmerksam gemacht.

Die WHO geht davon aus, dass nahezu jeder Dritte im Lauf seines Lebens zumindest einmal seelisch erkrankt. Betroffene können häufig aus Angst, Scham und wegen bestehender Vorurteile nicht über ihre Probleme sprechen, was in der Folge zu sozialem Rückzug und Vereinsamung führen kann. Psychische Erkrankungen beeinträchtigen die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen oft mehr als andere Krankheiten.

Ziel der Aktionen von pro mente steiermark ist es daher, das Thema einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen und wichtige Informationen bereit zu stellen. So wurden am „Welttag der seelischen Gesundheit“ auch Luftballons mit angehängten „Schau auf Di“-Postkarten verteilt. Ziel der Aktion: mithilfe von zehn wirkungsvollen Schritten langfristig psychisch gesund zu bleiben, einer psychischen Erkrankung entgegen zu wirken bzw. die psychische Gesundheit aller Steirerinnen und Steirer nachhaltig zu verbessern.

Tipp –10 wirkungsvolle Schritte für psychische Gesundheit:

Angefangen von „darüber reden“ und „sich beteiligen“ über „etwas Neues lernen“, „etwas Kreatives tun“, „mit Freunden in Kontakt bleiben“ und „aktiv bleiben“ bis hin zu „sich entspannen“, „sich selbst annehmen“, „sich nicht aufgeben“ und „um Hilfe fragen“.

Der Venen-Spezialist

Dr. Stefan Werner behandelt Venenleiden mit moderner Diagnostik und innovativen Therapiemethoden. Sagen Sie Besenreisern und Krampfadern ade!

Viele Menschen kämpfen heute mit Erkrankungen der Venen. Einige dieser Leiden sind kein reines kosmetisches Problem, sondern können weitreichende gesundheitliche Folgen mit sich ziehen.

Viele Menschen kämpfen mit Venenerkrankungen. FOTO: shutterstock

Aufgrund von großen Fortschritten in den letzten Jahren können Venenleiden heute mit sanften Eingriffen behandelt werden. „Mit der endoluminalen Krampfader-Therapie ist eine Vollnarkose nicht mehr nötig und der Eingriff kann mit einer örtlichen Betäubung nahezu schmerzfrei durchgeführt werden. Durch winzige Hautschnitte und größtmögliche Gewebeschonung kommt es zu einem deutlich geringeren Risiko von Nerven- und Lymphgefäßschädigungen“, erklärt Dr. Stefan Werner. Dadurch verringert sich auch die Bildung von Hämatomen.

Ihre Lebensqualität kann so in kurzer Zeit erheblich gesteigert und ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis erzielt werden.

Dr. Stefan Werner

Bergmanngasse 8
8010 Graz
Tel.: +43 660 8081455
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hautarzt-venen.at

Gut zu Fuß

Ortho Edelsbrunner bietet durch stetige Weiterentwicklung im Bereich der Materialtechnologie sowie neue Verfahrenstechniken ein Höchstmaß an Qualität.

Lassen Sie sich individuell beraten und vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Fußanalyse. Ab 3.12. finden Sie Ortho Edelsbrunner an einem neuen Standort in der Plüddemanngasse 43 (Ecke Kosgasse), hen Ihnen dann jede Menge Gratis-Parkflächen zur Verfügung!

Perfekt zugeschnittenes Fußkonzept. FOTO: Ortho Edelsbrunner

Orthopädische Maßschuhe, Schuheinlagen, sensomotorische Einlagen, Bandagen, Diabetes Versorgung, Bequemschuhe, Schuhreparaturen, Kompressionsstrümpfe uvm.

Orthopädieschuhtechnik Edelsbrunner

8010 Graz
Plüddemanngasse 43
+43 316 84 79 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Mensch im Mittelpunkt

In der Privatklinik Laßnitzhöhe erwarten Sie qualitativ hochwertige Behandlungen mit dem Fokus auf medizinische und therapeutische Fortschritte.

Die Privatklinik Laßnitzhöhe ist auf neurologische und orthopädische Rehabilitation spezialisiert, deren Hauptziele das Erreichen von Arbeitsfähigkeit, vermehrter Selbstständigkeit im Alltag und allgemeiner Verbesserung der Lebensqualität sind.

Tradition, Menschlichkeit, Kompetenz.

Nach dem Motto „Qualität braucht Raum“ investiert man nun ca. 20 Mio. Euro, um die Klinik großzügig auszubauen. Der Zubau ist Antwort auf den wachsenden Bedarf medizinischer Versorgung im modernen Klinikbereich. So entstehen u. a. 64 neue, barrierefreie Patientenzimmer und auf etwa 600m2 wird Raum für Therapie und Behandlung auf dem neuesten Standard geschaffen.

Die Fertigstellung des Umbaus ist für Herbst 2019 geplant.

Weitere Informationen

  • Dieser Inhalt ist: Werbung
Letzte Änderung am Dienstag, 04 Dezember 2018 09:11

Das könnte Sie auch interessieren!