Baureportage: Neues Verwaltungszentrum

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die große Baustelle im Zentrum von  Straßengel ergibt bereits ein einheitliches Bild. Mit Ende Februar 2019 starteten die Umbauarbeiten im alten Gemeindeamt in Judendorf-Straßengel.

Die Verwaltung im Ortsteil Judendorf-Straßengel zieht dann in den ersten Stock des neugebauten Traktes.

2020 folgt dann die Übersiedlung der gesamten Verwaltung in das neu gebaute Verwaltungszentrum. Für die Nachnutzung des ehemaligen Gemeindeamtes in Gratwein gibt es konkrete Pläne: ein soziales Zentrum mit Mediathek im Erdgeschoß, Bauwerber ist die Ennstal Wohngruppe. Mittels Fragebogen wurden die BürgerInnen der Marktgemeinde aufgerufen, bei der Planung der Mediathek mitzusprechen. Die Mehrzweckhalle und das Musikheim werden bereits früher eröffnet. Die Mehrzweckhalle bietet so einiges: eine fixe Bühne, Platz für rund 500 Zuschauerinnen und Zuschauer, eine Galerie und eine große Küche. In der Verwaltung freut man sich bereits auf die Zusammenlegung, da es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bessere Kommunikation untereinander und für die Bürgerinnen und Bürger besseres Service geben wird.

Finanzielle Unterstützung für Gratwein-Straßengel

Um Projekte und Vorhaben in den Gemeinden finanziell leichter umsetzen zu können, kann die Gemeindeführung beim Land Steiermark um finanzielle Hilfe - die sogenannten Bedarfszuweisungen - vorstellig werden.

Diese vereinbarten Termine, bei denen Gemeinde- und Landesvertreter anwesend sind, finden einmal pro Jahr in der Grazer Burg statt - im Büro von Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer, der als  Gemeindereferent für die sozialdemokratisch geführten Gemeinden zuständig ist. Nachdem die Gemeindevertreter ihre Vorhaben inklusive der Kosten dafür auf den Tisch gelegt haben, geht es ans „Eingemachte“. 

Wieviel an finanzieller Hilfe gibt es wofür? Diese Gelder vom Land nennt man Bedarfszuweisungen (BZ),  deren Höhe selbstverständlich genau geregelt ist. So gibt es für den Bereich Kindergärten max. 40 %, für den Bereich Straßenbau max. 30 % der jeweiligen Gesamterrichtungs- bzw. Sanierungskosten. Nach dem Treffen, welches an die zwei Stunden dauern kann, wird alles protokolliert und unterzeichnet. Eine schriftliche Zusage - direkt an den Bürgermeister - aus dem Büro Schickhofer erfolgt dann selbstverständlich auch noch. 

Für das Jahr 2018 hat Gratwein-Straßengel BZ-Mittel in der Höhe von Euro 1,45 Mio. erhalten. Für 2019 sind der Gemeinde Euro 1,2 Mio. zugesagt worden. Steuergeld, das bei der Umsetzung von Projekten enorm weiterhilft.

Baubeschreibung

BAUWERBER
Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Ennstal reg. Gen. m.  b. H. Liezen Siedlungsstraße 2 8940 Liezen

ART DES VORHABENS
Generalsanierung mit Zu- und Umbau der Mehrzweckhalle, des Straßenglerhofes, des Marktgemeindeamtes Gratwein-Straßengel und dem Neubau des Musikheimes, sowie die Errichtung von 19 Parkplätzen mit Zufahrtsweg zum Musikheim.

GRUNDSTÜCKSGRÖSSE
5.616 m2

Das alte Gemeindeamt.

Der Eingangsbereich erstrahlt bereits in neuem Glanz.

Die Mehrzweckhalle bei der Komplettierung.

Weitere Informationen

  • Dieser Inhalt ist: Werbung
Letzte Änderung am Montag, 08 Juli 2019 11:12

Das könnte Sie auch interessieren!