Ortsreport: Gratwein-Straßengel im Fokus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In Gratwein-Straßengel ist Kultur Programm

Martina Auer, SP Gemeinderätin und Obfrau des Tourismus- und Kulturausschusses in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel, kümmert sich um das vielseitige Kulturprogramm.

„Neben den aktiven Vereinen, die wir natürlich in jeglicher möglicher Art unterstützen, ist es mir ein Herzensanliegen, jedes Jahr ein tolles Programm auf die Beine zu stellen“, so Martina Auer. Und da gibt es so einiges. Diese Highlights erwarten Sie in den nächsten Wochen:

Freitag, 12. Juli 2019, 21.00 Uhr, Hauptplatz Straßengel
Woche Sommerkino mit dem Film „Womit haben wir das verdient“. Freier Eintritt.

Samstag, 14. September, 2. Hof zu Hof Wanderung in Gschnaidt

D‘Gsullerkogler z‘ Gratwein tanzen auf.

Ablauf: Frühstück beim Pleschwirt, 9.30 Uhr ist Start für alle. Abfahrt der Busse: 8 Uhr in Straßengel beim Gemeindeamt und am Dorfplatz in Gschnaidt, 8.10 Uhr beim Bahnhof in Gratwein,  8.15 Uhr auf dem großen Parkplatz in Rein. Anmeldung für die Busse bei Frau Prettenthaler im Gemeindeamt unter 03124 51300 211. Reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden

Samstag, 5. Oktober 2019, ab 11.00 Uhr, Schulzentrum OT Gratwein
Bereits zum 16. Mal veranstaltet die Marktgemeinde den beliebten Gratweiner Schmankerltag. Private, Unternehmen und Vereine warten wieder mit regionalen Schmankerln auf.

Freitag, 18. Oktober 2019, Einlass 19.00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle OT Judendorf-Straßengel. VIP VIP HURRRAA!!! Die neue Comedy-Show von Gernot Haas
Zum 10-jährigen Bühnenjubiläum präsentiert Österreichs lustigster Verwandlungskünstler und „Ausnahmekabarettist“ (SZ) Gernot Haas 2019 seine neue Comedy-Show „Vip Vip Hurrraa!!!“ Der „Meisterparodist“ (Kleine Zeitung) schlüpft diesmal in die Rollen der  beliebtesten Prominenten aus Sport, Politik und Showbusiness und überrascht sein Publikum mit einer umwerfend komischen Geschichte, bei der kein Auge trocken bleibt. Freuen Sie sich auf überraschende Wendungen, meisterhafte Verwandlungskunst, viel Musik und umwerfende Komik. „VIP VIP HURRRAA!!!“ ist eine unvergessliche Show, die Sie - selbst mit offenen Augen - glauben lässt, dass alle Promis leibhaftig auf der Bühne stehen. 

Eintrittspreis: Erwachsene EUR 24,-, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre EUR 14,-Vorverkaufskarten in allen Raika Filialen, in den Servicestellen und Gemeindeämtern von Gschnaidt, Eisbach, Gratwein und Judendorf- Straßengel, an der Information des Shopping Nord & allen oeticket Verkaufsstellen.

Kartenbestellung unter: www.media-con.at.

Bemerkenswert jugendlich!

Die Gemeinde Gratwein-Straßengel rund um Bürgermeister Harald Mulle ist stets bemüht, alle Jugendlichen in die Gemeindeentwicklung aktiv miteinzubinden. Aus diesem Grund initiiert der Ausschuss für Jugend & Sport mit Ausschussobmann und SPÖ-Gemeinderat Gernot Papst regelmäßig diverse Projekte und Aktionen - FÜR Jugendliche und MIT Jugendlichen!

Ein besonderes Beispiel dafür ist die Idee der Jugendsprechtage, welche ins Leben gerufen wurden, um Jugendlichen eine Stimme zu geben und die Jugendbeteiligung zu fördern. 

Unter dem Namen „Deine Idee, dein Projekt“ haben junge Menschen dabei dreimal im Jahr die Möglichkeit, ihre kreativen Ideen für spannende Projekte und Aktionen vor dem Jugendausschuss zu präsentieren und bis zu 500 Euro für deren Umsetzung zu bekommen. Dadurch entstanden bereits großartige Projekte, wie beispielsweise die Anschaffung eines Fußballbillard-Courts oder die Umsetzung verschiedener Workshops. Auch die aktive Miteinbindung von Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien in die Gestaltung des Öffentlichen Raums ist dem Ausschuss für Jugend und Sport ein wichtiges Anliegen.

ClickIn on Tour.

Im Rahmen der „Spielplatzoffensive“ – dem Neubau bzw. der Adaptierung von insgesamt sieben Spielplätzen - wurden alle Spielplatzkonzepte bei Bürgerbeteiligungsveranstaltungen präsentiert und die Ideen und Wünsche der GemeindebewohnerInnen miteinbezogen.

Dadurch entstanden mittlerweile ganz unterschiedliche Spielplätze, Sportplätze und Parks als attraktive, soziale Treffpunkte für Groß und Klein. Seit Beginn 2019 ist auch die Offene Jugendarbeit mit dem mobilen Angebot „ClickIn on Tour“ auf genau diesen Plätzen vertreten und wird dort regelmäßig verschiedene Aktionen für Kinder und Jugendliche veranstalten, um das Zusammenleben im Öffentlichen Raum zu fördern. Daneben versucht der Ausschuss für Jugend und Sport, auch kulturelle Veranstaltungen zu bieten. Bereits zum vierten Mal wurde heuer das Parkside Festival am Hauptplatz veranstaltet, welches sich jedes Jahr großer Beliebtheit erfreut und dessen Erfolg zeigt, dass eine solche Jugendmusikveranstaltung von Jüngeren und Älteren gerne angenommen wird.

             Daten & Fakten

Gemeinde Gratwein-Straßengel


•  Fusionsgemeinde mit 1. Jänner 2015. Besteht aus den Alt-Gemeinden Judendorf-Straßengel, Gratwein, Eisbach-Rein und Gschnaidt.

•  13.000 EinwohnerInnen, ca. 10.500 Wahlberechtigte,  ca. 86 km2 Fläche

•  Gemeinderat: 31 Mitglieder, davon 16 SPÖ, 8 FPÖ, 3 ÖVP, 3 Grüne und 1x Bürgerliste, es gibt insgesamt 11 Ausschüsse. Gemeindevorstand: 4 x SPÖ, 2 x FPÖ und 1 x ÖVP.

• Bürgermeister Harald Mulle, SPÖ

•  Budget 2019 (Stand November 2018) : Ordentlicher Haushalt Euro 26.500.000, Außerordentlicher Haushalt  Euro 9.980.000

• Verschuldungsgrad der Gemeinde 0,04%

 

Neue Sichtweisen

Mit dem Projekt „Unser Lebens-Netz-Erde erkennen!“ befassten sich dieses Schuljahr die SchülerInnen der VS Schirning.

Gemeinsam mit Claudia Sattler von der ARGE „Jeux Dramatiques“ setzten sie sich damit auseinander, dass das Ökosystem Erde ein Netz ist, in dem jeder Knoten seine Wichtigkeit und Bedeutung hat. Fällt irgendwo ein Teil aus, kann das dramatische Auswirkungen auf unser Leben haben. 

In der Jurte wird eine Kochstelle aufgebaut.  FOTO: Christine Derler

So wurden Lebenssituationen in Afrika, der Mongolei oder in Amazonien gespielt. Das Erleben dieser Gemeinschaften führt dazu, unser westeuropäisches (Konsum-)Leben in einer Wegwerfgesellschaft zu hinterfragen. Dieses Projekt wurde von einer Fachjury im Rahmen der österreichweiten Initiative „culture connected“ mit weiteren Projekten für eine finanzielle Unterstützung im Schuljahr 2018/19 ausgewählt. 

Ehrenring für Gudrun Wagner

Mit dem Ehrenring der Gemeinde Gratwein- Straßengel dankte Bürgermeister Harald Mulle verdienstvollen Persönlichkeiten der Großgemeinde. Als einziger Frau wurde Gudrun Wagner diese Ehre zuteil. Sie engagierte sich über 22 Jahre als Kommunalpolitikerin in der Altgemeinde Judendorf-Straßengel, die letzten zehn Jahre davon als Vizebürgermeisterin.

„Ich habe den sozialen Gedanken von Kindheit an mitbekommen“, sagt Wagner. In ihrem Heimathaus besuchten ihren Vater Hermann Schickh große Persönlichkeiten der Sozialdemokratie wie der Grazer Bürgermeister a. D. Alfred Stingl, LH-Stellvertreter a. D. Hans Gross oder der Gewerkschafter Ludwig Bauer. „Das Schöne an der Kommunalpolitik war für mich immer der Kontakt zu den Menschen, ob jung oder alt“, blickt Wagner auf ihre politische Karriere zurück. „Ich war im Ausschuss für Kindergarten und Schule, was mir als Lehrerin ein besonderes Anliegen war.

Auszeichnung für Gudrun Wagner. FOTO: Edith Ertl

Bei  Besuchen der älteren Generation anlässlich von runden Geburtstagen habe ich viel aus deren Lebensgeschichte erfahren. Da wird man nachdenklich, demütig und gestärkt, den sozialen Weg weiter zu gehen“. Wagners erste berufliche Station war die Hauptschule Semriach, seit 32 Jahren unterrichtet die Pädagogin an der Polytechnischen Schule Gratkorn. Gratkorn ist auch zu ihrem neuen Wohnsitz geworden und Basisstation, wenn ihre Reiselust sie in ferne Länder bringt. Mit Gudrun Wagner erhielten den goldenen Ehrenring der Gemeinde auch Albert Urdl, Alois HadlerErich Inthaler, Ernst Grabenwarter, Gernot Fischer, Harald Lischnig, Heimo Hartstein, Helmut Hubmann, Hubert Perstaller, Johann Schicker und Manfred Niemands. 

Weitere Informationen

  • Dieser Inhalt ist: Redaktioneller Beitrag
Letzte Änderung am Montag, 08 Juli 2019 11:41

Das könnte Sie auch interessieren!